kunst-kultur

Schwarzschmied on the roof

author-image

17.07.2017

Klaus Dissertori

Gastgeber

Mit „Schwarzschmied on the roof“ wurde in den beiden Suiten des Hotel Schwarzschmied, das alle neuen Zimmer des Stammhauses durchziehende Kunstprojekt „Modus Operandi“ von Hannes Egger eröffnet und dem Publikum vorgestellt. Modus Operandi besteht in jedem Zimmer aus drei bis fünf gezeichneten Performanceanleitungen, die dazu auffordern ungewohnte Haltungen einzunehmen und mit dem Hotelraum einen persönlichen Dialog einzugehen. Zur Vernissage am 04. Juli performte die Tänzerin Silvia Morandi den gesamten Abend, ausgehend von den Handlungsanweisungen von Modus Operandi und trat in eine intensiven körperlichen Auseinandersetzung mit den räumlichen Begebenheiten der Hotelzimmer. Der katalanische Künstler Joan Casellas hingegen, stellte die von ihm seit den 1990er Jahren gesammelte Fotodokumentation von Performancekunst in Spanien, genannt Archive Aire, vor. Anschließend performte er selbst auf der Terrasse des Zimmers 301, indem er sich mit einer Rolle grünem Band auf die Suche nach der – unter anderem von Jules Verne beschriebenen – optischen Täuschung „Le Rayon Vert“ machte und zum Schluss kam, dass diese im gebirgigen Tirol unmöglich zu Sehen sei. Für passende Musik „on the roof“ sorgte DJ Veloziped, alias Walter Garber und Sina Thomaseth stellte ihre, für das Hotel Schwarschmied designte T-Shirt-Kollektion, mit Zeichnungen von Hannes Egger, vor.

Jetzt anfragen
Facebook GooglePlus Pinterest