kunst-kultur

Schwarzschmied Talk mit Arch. Markus Scherer

author-image

10.05.2018

Klaus Dissertori

Gastgeber


Der Architekt Markus Scherer war am 09. Mai 2018 zu Gast beim Schwarzschmied-Talk. Der aus einer Künstlerfamilie stammende Architekt, der neben vielen anderen Preisen auch zum „italienischer Architekt 2017“ in der Kategorie „Restaurierung und Wiedergewinnung“ gekürt wurde, erzählte wie er als junger Mann Boote entwerfen wollte und eher zufällig zur Architektur kam. Wichtig ist ihm die Auseinandersetzung mit dem Kontext, d.h. mit bereits vorhandenen Gebäuden, der Landschaft, der Geschichte eines Ortes. Welche Bedeutung für ihn das Material und die „Haut“ eines Gebäudes haben und wie Alt und Neu zusammengehen erläuterte er an zwei seiner bekanntesten Projekte: Der Wiedergewinnung der Festung Franzensfeste und der Erweiterung der Kellerei Nals. Bei beiden Bauaufgaben ließ er sich in langen Recherchen auf den Ort ein, nahm Struktur sowie Material der unmittelbaren Umgebung, d.h. Granit im Falle der Franzensfeste und roten Porphyr bei der Kellerei Nals, in die Architektur mit auf. Gelungene Bauprojekte sollen laut Markus Scherer insofern nachhaltig sein, dass sie in der Zeit bestehen und ihre Aufgabe auch nach 20 oder 30 Jahren erfüllen. Ausklingen ließ den Abend DJ Veloziped mit feinen Klängen aus seiner Plattensammlung.
Der Schwarzschmied-Talk ist ein drei bis vier Mal jährlich stattfindendes Gesprächsabend mit je einer interessanten Südtiroler Persönlichkeit. Moderiert werden die abendlichen Veranstaltungen von Hannes Egger. Der nächste Gespräch findet im Rahmen des Kulturfestivals LanaLive am Samstag, 26. Mai um 19 Uhr mit Christian Girardi, dem Gründer des Think Tanks Global Forum Südtirol, statt.

Jetzt anfragen
Facebook GooglePlus Pinterest